Posts

am wochenende fand der 4. Heldenmarkt in berlin statt. 147 aussteller präsentierten ihre nachhaltigen produkte auf 3.000qm, erstmals auf zwei etagen. dazu gab es ein programm mit verschiedenen vorträgen und workshops, zu themen wie social entrepreneurship, lebensmittelspekulation, fairtradeproduktion, ökologischen reisen oder zertifizierungsstandards. laut veranstalter waren an den beiden tagen 6.000 menschen gekommen um sich ein bild von nachhaltigem konsum zu machen. ich mischte mich für RESET unter das publikum und berichte in deren blog von meinen Eindrücken. vollständigen bericht bei RESET.to lesen

die dunkle seite der konsumgesellschaft: “geplante obsoleszenz” ist die bewusste verkürzung der lebensdauer von produkten um neue wieder verkaufen zu können. so ist z.b. die eher kurze lebensdauer von glühbirnen nicht technisch bedingt, sondern ein produkt von industrie-internen absprachen. schliesslich gibt es in kalifornien eine glühbirne, die nach 109 jahren immer noch brennt.

sehenswerte arte-doku!

vor kurzem gab es ein utopia gespräch zu nachhaltigem konsum, das man auch via livestream verfolgen konnte. im chat hatte ein teilnehmer eine tolle idee: es gab doch früher die sendung “der 7. sinn” – könnte man nicht heute eine 3-minütige sendung produzieren, die das thema “ethischer/nachhaltiger/strategischer konsum” präsentiert, und mit einem sendeplatz direkt vor der tagesschau dieses thema stärker in den gesellschaftlichen dialog bringt? oder auch aus dem themengebiet energieeffizienz. kann ja dann auch parallel online gestellt werden, für die nicht-fernseher. finde ich eine tolle idee, und wäre auch gerne dabei dies zu unterstützen.

P.S. die sendung sollte natürlich nicht so sexistisch sein, wie die ersten youtube hits die man auf die suchanfrage “7. sinn” erhält. ;)